Konrad und Margareta Hable feierten am 14. Juni einen ganz besonderen Hochzeitstag: Die Gnadenhochzeit. 70 Jahre gemeinsam. Ein Jubiläum das sehr selten ist. In seiner Amtszeit ist es das erste dieser Art, zu der Kurt Krömer gratulieren kann. Das selbe gilt für Landrat Matthias Dießl. Wie die Stadt Stein berichtet, erreichte an diesem Tag das Ehepaar auch ein Glückwunschpaket des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder.

Kennengelernt haben sich die beiden beim Tanzen. 1952 heirateten sie in Schmiedeberg in Tschechien. Seit 40 Jahren leben sie in Stein. Vorher wohnten sie 13 Jahre in Nürnberg und zuvor in Niederbayern. Er war von Beruf Tischler aber schwenkte an seinem neuen Arbeitsplatz auf Motortechnik um. Eine Leidenschaft die auch Margareta mit ihm teilte. 25 Jahre arbeitete sie mit ihm in der selben Firma und wickelte dort Motoren. Das Ehepaar hat 3 Kinder, 5 Enkel und 4 Urenkel, die alle zum Jubiläum gratulierten. Gefragt nach dem Erfolgsrezept für eine solch lange Ehe, antwortete Konrad „Es ist ein harter Kampf“.

”Aber sie haben meine große Hochachtung”, ließ die Tochter wissen. Heute ist das rüstige Ehepaar noch sehr aktiv. Er mäht im Garten den Rasen und kümmert sich um die Blumen. Sie strickt gerne und knüpft einen Teppich. Einmal im Monat trifft man sich am Stammtisch, das geht nach Corona jetzt wieder. Da werden alte Geschichten erzählt.

Konrad kommt ursprünglich aus dem Böhmerwald. Margareta aus dem Erzgebirge. Darauf legt Konrad jedoch nicht sein Augenmerk. Vielmehr vertritt er die These: „Die Vergangenheit ist Geschichte“. Und noch etwas ist bemerkenswert. ”Die beiden sind unheimlich spontan”, so die Tochter. ”Wenn ich um16.30 Uhr anrufe und frage ob sie mit in den Biergarten gehen dauert es nicht lange und sie stehen beide bereit". Die Stadt Stein wünscht Margareta und Konrad Hable noch glückliche gemeinsame Stunden.