Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth und Hauptsponsor Ergo Direkt haben sich darauf geeinigt, den Sponsorenvertrag vorzeitig zum 30. Juni 2017 zu beenden, wie der Verein am Mittwoch bekanntgab. Der Zweitligist kümmere sich ab sofort um einen neuen Partner für das Trikot und prominente Werbeflächen im Sportpark Ronhof Thomas Sommer. Eigentlich wäre der Vertrag noch bis 2018 gelaufen.

"Wir bedanken uns bei der Ergo Direkt für die sehr lange, vertrauensvolle und erfolgreiche Partnerschaft, in der wir gemeinsam Fürther Fußballgeschichte geschrieben haben", sagte Kleeblatt Präsident Helmut Hack zu der Entscheidung. Ergo Direkt-Vorstandschef Peter Stockhorst ergänzte: "Wir hatten viele Jahre eine gute Zeit miteinander" . Die Versicherung setze beim Sportsponsoring fortan exklusiv auf den "Premium-Wettbewerb DFB-Pokal".

Die Nachwuchsmannschaften der Fürther werden in der kommenden Saison 2017/2018 noch mit dem Ergo Direkt-Schriftzug auf dem Trikot auflaufen. Danach ist auch bei ihnen Schluss.