Jean Zimmer (38.) und Chris Löwe (48./Foulelfmeter) schossen die Tore für die Hausherren. Niko Gießelmann schaffte nur noch den Anschluss (85.). Fürth bleibt damit auch unter Büskens erfolglos und kann seine Aufstiegsambitionen endgültig begraben.

Die Hausherren begannen stark, waren bissig und präsent. Nach 30 Minuten fand Fürth besser ins Spiel. Doch Zimmer belohnte die Mühen der Pfälzer mit der verdienten Führung. Als Löwe gleich nach Wiederanpfiff nach einem Foul an Simon Zoller den fälligen Strafstoß verwandelte, schien alles gelaufen. Der FCK zog sich zurück und überließ Fürth das Spiel. Doch deren Anschlusstreffer fiel zu spät.