Auf Aalen folgen die Partien gegen 1860 München und in Aue. Um Schönheitspreise geht es aktuell nicht, allein Punkte zählen. "Jetzt ist die Mentalität entscheidend und nicht, ob einer 500 Mal den Ball hochhalten kann", sagte Trainer Mike Büskens am Freitag.

Er hat mit der Mannschaft im Training besonders an mehr Durchschlagskraft im Angriff gearbeitet. "Wir brauchen noch mehr Gier und mehr Wahnsinn", sagte er zu den Aktionen im gegnerischen Strafraum. Aalen kämpfe um den Anschluss und habe eine Mannschaft, "die sich über das Fußballerische definieren möchte", bemerkte Büskens über den Gegner am 24. Spieltag. Fraglich bei den Fürthern ist Mittelfeldspieler Tom Weilandt wegen muskulärer Probleme.