Zwei Räuber gingen am Freitagabend in einer Wohnung in der Fürther Südstadt auf zwei Männer los und sollen mehrere hundert Euro erbeutet haben. Der Wohnungsinhaber (41) und sein Besucher (47) wurden schwer verletzt.

Um 21:45 Uhr wurde die Polizei in die Herrnstraße gerufen. Vor Ort versorgten eine Notärztin und der Rettungsdienst gerade die beiden Opfer. Während der 41-Jährige mehrere Stich- und Schnittverletzungen aufwies, waren dem 47-Jährigen durch Faustschläge Verletzungen im Gesicht zugefügt worden. Beide Männer kamen mit dem Rettungsdienst in verschiedene Kliniken, meldet die Polizei.

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge soll das Duo in die Wohnung eingedrungen und Geld von den Anwesenden gefordert haben. Als diese zunächst nicht darauf eingingen, stachen und schlugen die Eindringlinge auf ihre Opfer ein.