Nach Rückkehr eines Mannes in eine Gemeinschaftsunterkunft in Zirndorf stellten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes am Donnerstagabend (30.12.2021) diverses mutmaßliches Diebesgut fest. Nach Festnahme des Beschuldigten stellte die Staatsanwaltschaft Haftantrag.

Gegen 20:00 Uhr kehrten zwei Männer in eine Gemeinschaftsunterkunft in Zirndorf zurück. Bei der durchgeführten Zugangskontrolle stellte ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in den beiden mitgeführten Taschen des 35-Jährigen diverse Parfüms und Bekleidungsstücke fest, für die der Mann keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte.

Die hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion Zirndorf nahm den Mann fest und stellte die Taschen sicher.

Bei einer anschließenden Zimmerdurchsuchung wurde weiteres mutmaßliches Diebesgut aufgefunden. Der Gesamtwert der Gegenstände beläuft sich auf rund 2500 Euro.

Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag wegen Diebstahls gegen den Beschuldigten.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell