Stein

Polizeibericht Stein: Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 14

Stein (ots) -
Symbolfoto: Rico_Loeb/Pixabay.com

Am Donnerstagmorgen (01.09.2022) ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der B 14 bei Roßtal (Lkrs. Fürth). Eine 48-jährige Frau erlitt tödliche Verletzungen.

Gegen 06:30 Uhr befuhr eine 28-jährige Fahrerin eines Citroen die Bundesstraße 14 (Ansbacher Straße) bei Roßtal in Richtung Ansbach. Zum gleichen Zeitpunkt überquerte eine 48-jährige Frau mit ihrem Fahrrad die Bundesstraße von der Trettendorfer Hauptstraße kommend.

Aus noch nicht geklärter Ursache kam es hierbei zur Kollision beider Verkehrsteilnehmer. Die 48-jährige Frau wurde durch die Wucht des Aufpralls zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Trotz umgehend eingeleiteter Erste Hilfe Maßnahmen und notärztlicher Versorgung verstarb die 48-jährige Frau am Vormittag in einem Krankenhaus.

Die 28-jährige Autofahrerin blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Die Unfallstelle war für die Dauer der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen bis circa 11:00 Uhr komplett gesperrt.

Die Fürther Verkehrspolizei führt nun die weiteren Ermittlungen. Zur Klärung des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ein Sachverständiger hinzugezogen.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell