Am vergangenen Samstagnachmittag (12.03.2022) geriet ein unbewohntes Haus im Stadtteil Deutenbach in Brand. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 15:20 Uhr teilte ein Zeuge über die integrierte Leitstelle den Brand eines Hauses im Jagdweg mit. Bei dem Anwesen handelt es sich um ein seit vielen Jahren leerstehendes, zum Teil schon marodes ehemaliges Wochenendhaus. Das Haus befindet sich in Alleinlage im Waldgebiet.

Die Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass das Anwesen, in welchem es schon im Jahr 2019 gebrannt hatte, nun nahezu komplett ausgebrannt war.

Die Kriminalpolizei Fürth führte eine Spurensicherung vor Ort durch und geht nach bisherigem Stand der Ermittlungen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Aus diesem Grund bitten die Beamten um Hinweise aus der Bevölkerung.

Insbesondere werden zwei männliche Personen gesucht, die sich zur Tatzeit in unmittelbarer Nähe des Brandobjekts aufgehalten haben und einen Hund bei sich hatten. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum von ca. 14:15 Uhr bis 15:00 Uhr eingegrenzt werden.

Zeugen, die Angaben zum Brand machen können, werden daher gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell