Am Sonntagnachmittag (26.06.2022) verletzte und beleidigte ein Mann mehrere Polizeibeamte in der Fürther Innenstadt. Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen den 48-jährigen Tatverdächtigen.

Gegen 16:00 Uhr wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Fürth in die Gustavstraße gerufen, da dort ein Mann Passanten belästigen soll. Die alarmierten Beamten erteilten dem Mann mehrere Platzverweise, was dieser mit wüsten Beleidigungen quittierte und einen Beamten wegschubste.

Letztendlich musste der aggressive Mann in Gewahrsam genommen und zur weiteren Sachbearbeitung in die Räumlichkeiten der Fürther Polizeiinspektion gebracht werden. Dort gelang es dem 48-jährigen Mann einen Polizeibeamten derart zu stoßen, dass dieser eine Treppe hinunterfiel. Hierbei zog sich der Beamte eine schwere Schulterverletzung zu, welche in einem Krankenhaus versorgt werden musste.

Zudem beleidigte er die anwesenden Beamten mit allerhand Kraftausdrücken und verletzte einen weiteren Polizeibeamten leicht.

Der 48-Jährige muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten. Zudem wird der 48-Jährige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell