In der Nacht von Freitag (29.07.2022) auf Samstag (30.07.2022) gerieten zwei Personengruppen im Bereich des Burgfarrnbacher Bahnhofes in einen Streit. Ein 25-jähriger Mann erlitt schwere Kopfverletzungen.

Die eine Personengruppe - bestehend aus drei jungen Männern und einer Frau - war gegen 02:00 Uhr nachts in der Lagerstraße in Fürth Burgfarrnbach unterwegs. In der dortigen Unterführung trafen sie auf mindestens fünf bislang unbekannte Personen. Die beiden Gruppen gerieten in einen Streit, in dessen Verlauf einer der Unbekannten zunächst mit der Faust auf einen 25-Jährigen einschlug. Kurz darauf gingen auch die anderen Personen aus dieser Gruppe auf den jungen Mann los und schlugen ihn zu Boden. Hier kam es zu mehreren Tritten gegen den Kopf des 25-Jährigen. Im Anschluss flüchteten die Täter.

Trotz einer umgehend eingeleiteten Fahndung durch Beamte der Polizeiinspektion Fürth sowie durch Kräfte des Unterstützungskommandos (USK) konnten die Unbekannten nicht mehr angetroffen werden. Der schwerverletzte Mann musste noch vor Ort vom Rettungsdienst behandelt werden und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Aufgrund der potentiell lebensbedrohlichen Gefährlichkeit von Fußtritten gegen den Kopf übernimmt das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen. In diesem Zusammenhang bitten die Beamten Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der Unbekannten machen können, sich unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333 zu melden.

Erstellt durch: Marc Siegl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell