Aufgrund der zahlreichen Hilfs- bzw. Spendenangebote nach der Ausstrahlung des Falles der KPI Fürth "schwerer Raub in der Fürther Südstadt", wird nun durch den "Weissen Ring e.V." ein Spendenkonto für den Geschädigten eingerichtet. Die Umsetzung wird aus organisatorischen Gründen noch einige Tage dauern. Wenn das Konto abschließend eingerichtet ist, wird an dieser Stelle nachberichtet.

Für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, wurde durch das Landeskriminalamt eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ausgesetzt. Diese Belohnung wurde nun von privater Seite auf insgesamt 8000 Euro erhöht.

Neben den Spendenangeboten gingen zudem einige vielversprechende Hinweise zur Tat bei der KPI Fürth ein, die derzeit geprüft und bearbeitet werden.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell