Die Beamten führten die Messungen in den Nachmittagsstunden auf der B8 zwischen Burgfarrnbach und Seukendorf durch. Insgesamt überschritten 77 Verkehrsteilnehmer die in dem Bereich erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Während 64 Verkehrsteilnehmer mit Verwarnungen davonkamen, überschritten 13 Fahrerinnen und Fahrer die Höchstgeschwindigkeit um 21 km/h oder mehr und müssen deshalb mit einem Bußgeldverfahren rechnen. Den Höchstwert erzielte der Fahrer eines Audi A4 - er fuhr mit 216 km/h durch die Messstelle. Der Mann muss nun neben zwei Punkten in Flensburg und einer Geldbuße in Höhe von 600 Euro mit einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Marc Siegl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell