Gegen 20:15 Uhr kletterten die zwei Diebe über den Zaun des Autohandels in der Fürther Benno-Strauß-Straße und begaben sich zu einem im Hof geparkten Pkw. Diesen hoben sie mit einem Wagenheber an um mutmaßlich Teile des Fahrzeugs zu stehlen. Allerdings bemerkte ein Mitarbeiter des Geschäfts die beiden Personen. Daraufhin ergriffen sie sofort die Flucht in Richtung des nahen Main-Donau-Kanals.

Der Zeuge verständigte umgehend die Polizei über Notruf. Daraufhin leitete die Einsatzzentrale sofort eine Fahndung mit einer Vielzahl von Streifen und einem Polizeihund ein. Weil sich der Autohandel in einem weitläufigen Gewerbegebiet befand, wurde zudem ein Polizeihubschrauber hinzugezogen.

Da die erfolglosen Diebe unerkannt entkamen sucht die Polizei nun Zeugen der Tat:

- Wem sind vor oder nach dem genannten Zeitpunkt in der Nähe der Fürther Benno-Strauß-Straße zwei verdächtige Personen aufgefallen?

- Wer hat insbesondere am Samstag nach 20:20 Uhr Personen bemerkt, die offensichtlich wegrannten oder sich an einer Örtlichkeit in der Nähe des Tatortes versteckten?

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst (KDD) Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Stefan Bauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell