Der Pkw-Fahrer war auf der Friedlandstraße in Richtung Zirndorf unterwegs. Am Bahnübergang "Alte Veste" überfuhr er ersten Angaben zufolge das rote Lichtsignal am Bahnübergang und wurde von einem einfahrenden Zug erfasst.

Der Fahrer des Unfallautos wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise nicht verletzt, auch die Fahrgäste in der Bahn kamen nicht zu Schaden.

Aufgrund des Unfalles kam es zu Verspätung auf der Bahnstrecke. Der Streckenabschnitt zwischen Fürth und Zirndorf wurde gesperrt. Der Zugverkehr wurde auf dem kompletten Streckenabschnitt Fürth - Cadolzburg vorübergehend eingestellt. Die herbeigerufene Berufsfeuerwehr nahm aus dem Auto ausgelaufene Betriebsmittel auf.