Ein betrunkener Mann aus der Oberpfalz hat in der Nacht auf Samstag (10.04.2021) für viel Wirbel gesorgt. Er hatte einen Online-Gaming-Chat genutzt und dort, gegenüber seinem Gesprächspartner aus Fürth behauptet, er sei von seiner schlafwandelnden Freundin mit einem Messer angegriffen und verletzt worden sein.

Weil der Fürther den Mann aus Bodenwöhr im Landkreis Schwandorf danach nicht mehr erreichen konnte, hatte er den Rettungsdienst verständigt. Dieser und mehrere Polizeistreifen fuhren daraufhin nach Bodenwöhr, wo sie den 30-Jährigen erheblich alkoholisiert, aber unversehrt in seiner Wohnung antrafen. Nach Angaben der Polizei seien die Freundin und der vermeintliche Messerangriff frei erfunden gewesen.