Am Dienstagnachmittag gab es laut Polizei in einem Betrieb in Fürth einen folgenschweren Unfall. Ein Mitarbeiter erlitt dadurch erhebliche Verletzungen.
Ein 52-jähriger Beschäftigter der Firma in der Fürther Altstadt war gegen 12.45 Uhr mit Ladetätigkeiten an einem Lkw beschäftigt. Im Rahmen der Arbeiten fuhr er mit seinem Gabelstapler im Ladehof der Firma rückwärts, als er einen anderen, ebenfalls 52-jährigen Mitarbeiter erfasste und ihm über den Fuß fuhr. Dadurch erlitt der Mann schwere Fußverletzungen.

Ein später hinzugerufener Notarzt veranlasse nach Erstbehandlung die umgehende Einlieferung in ein Klinikum. Dort musste der schwer Verletzte umgehend operiert werden.

Das Fachkommissariat der Kripo Fürth hat die Ermittlungen zur Klärung des Sachverhalts übernommen. Der Gabelstapler hat ein Leergewicht von knapp fünf Tonnen.