Gegen 14:00 Uhr kam es zu einem Oberleitungsschaden und einer damit verbundenen Gleissperrung auf der Bahnstrecke Erlangen-Bamberg. Aufgrund dessen mussten mehrere Hundert Fahrgäste, darunter auch Fußballfans verschiedener Vereine und Besucher des Christkindlesmarktes, mehrere Stunden am Bahnhof Vach auf die Weiterreise warten.

Zur Unterstützung der Bundespolizei wurde ein Einsatzzug der mittelfränkischen Einsatzhundertschaft zur Betreuung der Fahrgäste eingesetzt. Die zunehmend erhitzten Gemüter konnten letztendlich durch Lautsprecherdurchsagen, durch die Bahn AG organisierten Schienenersatzverkehr und Versorgung mit Warmgetränken durch Rettungsdienste beruhigt werden.

Gegen 21:30 Uhr wurde der Einsatz der Kräfte der mittelfränkischen Polizei in diesem Zusammenhang beendet.