Nachdem bereits zum letzten Wochenende die Sporthalle am Wolfgang-Borchert-Gymnasium Langenzenn als vorübergehende Unterkunft vorbereitet wurde, schafft der Landkreis Fürth nun weitere Kapazitäten für die Erstunterbringung von Flüchtlingen, teilt das Landratsamt Fürth mit.

Aktuell werde dazu in Zusammenarbeit mit der Stadt Oberasbach, den Freiwilligen Feuerwehren und dem BRK die Sporthalle am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Oberasbach für eine Belegung mit bis zu 140 Personen vorbereitet. Die ersten Geflüchteten könnten schon in den nächsten Tagen dort ankommen, heißt es. Es habe sich bereits ein Netzwerk an ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern formiert, das dabei unterstütze.

Da weiterhin ein hoher Zustrom von Geflüchteten erwartet wird, plane der Landkreis Fürth weitere Notkapazitäten im östlichen und südlichen Landkreis. Außerdem würden nach wie vor Einrichtungen vor allem für Familien mit Kindern, Kranke und ältere Personen gesucht.

Wer Objekte vermitteln kann, die eine längerfristige Wohnperspektive bieten - etwa abgeschlossene Wohneinheiten wie Mietswohnungen oder Einliegerwohnungen, könne diese online melden: