Vollsperrungen über mehrere Tage: Von Montag (20. Juli 2020) bis einschließlich Donnerstag (23. Juli 2020) werden einige Teile der Autobahnen A3 und A73 teilweise wiederkehrend nicht befahrbar sein. Das berichtet die Autobahndirektion Nordbayern. Grund hierfür sind Bauarbeiten am Kreuzungsbauwerk A3/A73. Es werden Fertigteilträger am Autobahnkreuz montiert.

Nächtliche Sperrungen auf A3 und A73

Die Sperrungen erfolgen in der Nacht: Von jeweils 22 Uhr bis 6 Uhr am Morgen des Folgetages werden folgende Bereiche der Autobahnen nicht befahrbar sein:

  • A3 in Richtung Regensburg (20. und 21. Juli 2020)
  • A3 von Regensburg in Richtung A73 Fürth (20. und 21. Juli 2020)
  • A3 von Würzburg in Richtung A73 Bamberg (20. und 21. Juli 2020)
  • A3 von Würzburg in Richtung A73 Fürth (22. und 23. Juli 2020)
  • A73 von Bamberg in Richtung A3 Regensburg (22. und 23. Juli 2020)

Zusätzlich bleibt die bereits seit längerem unbefahrbare Strecke von Würzburg in Richtung Erlangen weiterhin dauerhaft gesperrt.

Teilweise sind weiträumige Umleitungen erforderlich, die von der Autobahndirektion Nordbayern ausgeschildert werden.

Auf einer Länge von 76 Kilometern wird die A3 sechsspurig ausgebaut. Der Startschuss ist gefallen. Im Jahr 2025 soll das Großprojekt fertig sein.