Am Sonntagnachmittag durchquerte ein Ehepaar aus Thanstein das Felsenlabyrinth auf der Luisenburg, berichtet die Polizei. In der Nähe des Napoleonfelsens sprang die 59-jährige Frau von einem Felsen zum anderen und stauchte sich beim Landen das rechte Knie so sehr, dass sie nicht mehr auftreten konnte.

Die Thansteinerin wurde durch die Bergwacht geborgen und anschließend vom BRK ins Klinikum nach Marktredwitz gebracht, das sie nach der Untersuchung jedoch gleich wieder verlassen konnte.