Kein Schnee, dafür Regen: Wo Wetterexperten erst Hoffnungen auf "weiße Weihnachten" gemacht haben, heißt es jetzt schlichtweg nur: Regen, Regen, Regen. An den Weihnachtsfeiertagen kann es höchstens gelegentlich zu einzelnen Schneeschauern in Franken kommen. Das bisschen Schnee, das kommt, bleibt dann auch  nicht lange liegen - es ist schlichtweg zu warm. 

Am Wochenende erreichen uns Ausläufer eines Sturmtiefs, das über Schottland nach Belgien hinweg zieht. Diese Ausläufer bringen weitere Niederschläge mit sich. Am Montagmorgen müssen Sie mit Glatteis rechnen. Tagsüber wird es am Montag wechseln bewölkt mit einzelnen Schnee- und Regenschauern - ähnlich sieht es an den folgenden Tagen aus. Die Temperaturen betragen zwischen -2 Grad bis +3 Grad. 

Doch kein Schnee in Franken - es ist schlichtweg zu warm

In der neuen Wochen müssen wir uns dann allerdings auf nasskaltes, windiges Schneeregen-Wetter einstellen. Das milde Wetter im Dezember ist keine Überraschung: Meteorologen warnen, dass die Wintersaison 2020/21 ein "Rekord-Winter" werden könnte.