Laden...
Franken
Unwetter-Ticker

Gewitter am Montag: DWD warnt vor Unwettern in Teilen Frankens

Die heißen Temperaturen vom Wochenende führen auch am Montag zu Gewittern. Der Deutsche Wetterdienst warnt. Die Lage im Überblick.
Artikel drucken Artikel einbetten

Aktuelle Unwetterwarnungen für Franken im Unwetter-Ticker: In welchen fränkischen Kreisen und Städten drohen Stürme, Gewitter, starke Regenfälle, Hagel und Überschwemmungen?

Welche Gefahren bringt das Wetter mit sich? Was sagt der "Deutsche Wetterdienst (DWD)"? Die neuesten Informationen zur Unwetterlage in Franken, Bayern und ganz Deutschland im Unwetter-Ticker bei inFranken.de.

Update vom 03.08.2020, 15.15 Uhr: Starke Gewitter am Montag

Nach dem heißen Wochenende drohen in Franken auch am Montag starke Gewitter. Betroffen sind mehrere Regionen in Ober-, Unter- und Mittelfranken. Besonders heftig sollten die Gewitter im Landkreis Ansbach werden. Hier wurde die zweithöchste Warnstufe ausgerufen. Mittlerweile (Stand 17 Uhr) wurde die Warnung jedoch wieder heruntergestuft. Für den Nachmittag bis in die Abendstunden warnt der DWD außerdem vor Unwettern der Stufe 2 von 4 in folgenden Landkreisen:

  • Forchheim
  • Bamberg
  • Roth
  • Fürth
  • Erlangen-Höchstadt
  • Haßberge
  • Schweinfurt
  • Neustadt an der Aisch
  • Weißenburg-Gunzenhausen
  • Rhön-Grabfeld

Update vom 02.08.2020, 16.40 Uhr: DWD warnt vor Gewittern in weiten Teilen Frankens

Am Sonntag kommt es weiterhin zu starken Gewittern. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Gewittern mit Sturmböen mit bis zu 70 km/h sowie Starkregen. Es können teilweise bis zu 25 Liter pro Quadratmeter fallen. Außerdem kann es hageln. In Franken betrifft dies am Sonntagnachmittag folgende Landkreise:

  • Kreis Haßberge
  • Stadt und Kreis Schweinfurt
  • Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim
  • Stadt und Kreis Fürth
  • Kreis Lichtenfels
  • Stadt und Kreis Ansbach
  • Kreis Forchheim
  • Stadt und Kreis Bayreuth
  • Kreis Roth
  • Kronach
  • Stadt und Kreis Würzburg
  • Stadt und Landkreis Bamberg
  • Kreis Erlangen-Höchstadt
  • Kreis Nürnberger Land
  • Stadt und Kreis Coburg
  • Kreis Kulmbach
  • Kreis Weißenburg-Gunzenhausen
  • Kreis Wunsiedel
  • Stadt und Kreis Hof

Weiter südlich in der Oberpfalz rund um Regensburg kann es sogar zu großkörnigem Hagel kommen und zu heftigem Starkregen. Außerdem bläst hier der Wind mit bis zu 90 km/h.

Update vom 01.08.2020, 21.55 Uhr: DWD warnt vor teils schweren Hitzegewittern

Der Samstag (1. August 2020) startete mit besonders heißer und trockener Luft. "Bis zum frühen Nachmittag scheint die Sonne und die Temperaturen steigen auf 34-36 Grad", sagte Wetterexperte Stefan Ochs vorher. Bereits ab dem frühen Abend werden teils starke Unwetter erwartet.  Inzwischen hat der Deutsche Wetterdienst die ersten amtlichen Warnungen vor starken Gewittern herausgegeben. Es besteht die Gefahr vor lebensgefährlichem Blitzschlag.

Die Warnung des DWD vor starkem Gewitter der Stufe zwei von vier gilt derzeit für folgende Regionen in Franken:

Stadt und Kreis Ansbach (Mittelfranken)

Kreis Roth (Mittelfranken)

Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen (Mittelfranken) 

Kreis Neustadt an der Aisch/Bad Windsheim (Mittelfranken)

Nürnberger Land (Mittelfranken)

Stadt und Landkreis Fürth (Mittelfranken)

Kreis Erlangen-Höchstadt (Mittelfranken)

Kreis Forchheim (Oberfranken)

 

Quellen des Unwetter-Tickers von inFranken.de: