Der neue Bereitschaftsleiter für die nächsten vier Jahre heißt Wolfgang Kainer. Er löst nach vier Jahren Sebastian Prell ab. Mit Thomas Obeth und Sebastian Grill wählten die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung in der BRK-Bereitschaft Forchheim zwei Stellvertreter an die Seite von Wolfgang Kainer.

Zunächst gab Wolfgang Kainer einen Rückblick auf das Jahr 2016. Die Bergwacht Forchheim ist für die Rettung von verunglückten Naturliebhabern, Wanderern, Kletterern, Gleitschirmfliegern, Mountainbikern, Waldarbeitern und für Unfälle im unwegsamen Gelände im Landkreis Forchheim zuständig.

In der Bergwacht Forchheim gibt es derzeit 16 aktive Bergwachtler, drei Anwärter und 24 inaktive Mitglieder. Das sind zu wenig aktive Mitglieder für einen geregelten Bereitschaftsdienst und deshalb sucht die Bergwacht Forchheim bergsport-interessierte Leute ab 16 Jahre, die sich zum Bergretter ausbilden lassen wollen. Auch Förderer sind immer willkommen, da sich die Bergwachtbereitschaften aus eigenen Mitteln finanzieren müssen.

Matthias Kupfer berichtete zur Kassenlage, dass diese ohne Gewinn, aber auch ohne Verlust war. Zu Revisoren bestimmten die Mitglieder Andreas Lieb und Anton Kupfer.