Trotz Eis und Schnee- die Sanierung des Ebermannstadter Freibads geht voran. Die Arbeiter lassen sich auch von den kühlen Temperaturen un dem Frost nicht davon abbringen, ihre Arbeiten zu machen. Das schreiben die Ebermannstadter Stadtwerke.
Die Arbeiter sind gerade mit dem zweiten Bauabschnitt beschäftigt. Die Arbeiten sind sofort in Angriff genommen worden, nachdem die Badesaison 2012 zu Ende gegangen war. Die Abbrucharbeiten des Nichtschwimmerbeckens sowie des Beckenkopfes für das Schwimmerbecken sind nach Angaben der inzwischen abgeschlossen.


Wände aus Edelstahl


Im Moment werden trotz des strengen Frostes die Edelstahlwände des Nichtschwimmerbeckens aufgestellt und verschweißt.
Außerdem stehen Montagearbeiten am Beckenkopf des Schwimmerbecken auf dem Programm.
Die Tiefbauarbeiten für die Wassertechnik mussten aufgrund der schlechten Witterung allerdings bereits vor Weihnachten eingestellt werden. Sie konnten bislang auch nicht wieder aufgenommen werden. In den kommenden Monaten gibt es im Ebermannstadter Freibad aber immer noch einiges zu tun. Im zweiten Bauabschnitt der Renovierung und Modernisierung des Erlebnis-Freibades werden die Fliesen des Schwimmerbeckens durch Folie und der Beckenkopf durch Edelstahl ersetzt.
Ferner wird das Nichtschwimmerbecken komplett mit Edelstahl ausgekleidet sowie ein neuer Erlebnis- und Relaxbereich geschaffen. Die Stadtwerke Ebermannstadt sind aber zuversichtlich, dass die Arbeiter den Zeitplan einhalten können. Glückt das, können die Menschen aus Ebermannstadt und Umgebung im Sommer in einem erneuerten Freibad planschen.