Versammlungsleiter Richard Fischer bedankte sich bei den Gemeinderäten Stephan Beck und Lothar Fischer, die die politischen Interessen von Willersdorf und Haid im Gemeinderat Hallerndorf vertreten und die ihre Arbeit gerne fortsetzen würden. Ein besonderer Dank galt dem Dritten Bürgermeister Reinhold Kotzer, der sich nach 18 Jahren aus der aktiven Kommunalpolitik zurückziehen wird.

Nach verschiedenen Treffen vor der Nominierungsversammlung war es gelungen, eine Kandidatenliste zu erstellen, die 16 Bewerber umfasst und vorgestellt wurde. Die Bewerberliste zeigt sich laut Pressemitteilung "erfreulicherweise mit zahlreichen jungen Leuten", die sich bei der Entwicklung der Gemeinde Hallerndorf einbringen wollen. Die vorgeschlagene Reihenfolge der Bewerber zeige auch das Interesse jedes Einzelnen, den Platz von Reinhold Kotzer einzunehmen. Denn es ist das erklärte Ziel, auch ab 2020 wieder drei Gemeinderäte zu stellen. Doch bevor es zur Wahl der Bewerber und deren Reihenfolge kam, hatten die Kandidaten die Möglichkeit, sich und ihre für sie wichtigen Schwerpunktthemen für die neue Legislaturperiode vorzustellen.

Nach Fertigstellung des neuen Kindergartens in Willersdorf hätten die gemeindlichen Schwerpunkte in der ablaufenden Legislaturperiode verstärkt in anderen Ortsteilen der Gemeinde gelegen. Deshalb sieht die Wählergemeinschaft die gemeindlichen Handlungsfelder der nächsten Jahre in der Ausweisung von Bauland in Willersdorf für bauwillige einheimische Bürger, der künftigen Nutzung des alten Schulgebäudes, der Verbesserung der Parkraumsituation und der Sanierung der Ortseinfahrt am Sportgelände bis zur Ortsmitte. Die Straßensanierung hatte bereits der Gemeinderat für notwendig erachtet. Die Straße ist allerdings noch immer nicht saniert.

Die Versammlung nominierte in geheimer Wahl die Kandidaten und legte dabei auch die Reihenfolge der Bewerber fest. Auch vier Ersatzkandidaten wurden nominiert. Als Beauftragte des Wahlvorschlags wurden Richard Fischer und Christian Schmitt benannt. Der Wahlvorschlag ist inzwischen bei der Gemeinde Hallerndorf eingereicht. Eine erste Prüfung der Unterlagen ergab keine formellen Mängel. Es kann also davon ausgegangen werden, dass der Wahlvorschlag zugelassen wird.

Die Liste

Die WGWH-Liste: 1. Stephan Beck, 2. Lothar Fischer, 3. Paul Weber, 4. Julia Ackermann, 5. Sebastian Fischer, 6. Alexandra Fehse, 7. Christian Lunz, 8. Peter Kotzer, 9. Christian Will, 10. Annette Schmidt, 11. Brigitta Fischer-Moudi, 12. Jörg Steiner, 13. Markus Stillkerich, 14. Sigrid Leisgang, 15. Wilhelm Schmitt, 16. Manuela Grimm.