Eine Besonderheit im Landkreis ist der Musikzug der Feuerwehr Neuses, denn einen solchen gibt es sonst nirgendwo. Nicht nur am begeisterten Applaus während der FT-Veranstaltung war zu merken, dass die Musiker beliebt sind. Auch bei Geburtstagen, dem Kindergarten-Fest und auf der Kerwa sind die Musiker aktiv - eigentlich immer dann, wenn es in Neuses was zu feiern gibt. Der Musikzug wird von Heinz Hanna geleitet und probt immer donnerstags.

Wäre er nicht so unmusikalisch, würde auch er mitmachen beim Musikzug, sagt Michael Hofmann (MdL, CSU), Vorsitzender der Feuerwehr Neuses. "Wenn es irgendwo brennt, sind wir immer froh, wenn sie da sind", sagt er über die Feuerwehrleute im Allgemeinen, "ich kann also nur empfehlen mitzumachen." Da es in der direkten Nachbarschaft die Stützpunktfeuerwehr Eggolsheim gibt, beschränkt sich die Feuerwehr auf das eigene Umfeld. "Aber wir kennen uns hervorragend mit Brandmeldeanlagen aus", sagt Hofmann schmunzelnd, "denn wir haben hier ein Gebäude, da geht häufig der Alarm."

Um den Nachwuchs muss sich die Feuerwehr in Neuses keine Sorgen machen. Momentan sind acht Jugendliche in der Jugendgruppe. "Ich glaube, solange es junge Leute in Neuses gibt, sind wir immer in der Lage, sie für die Feuerwehr zu begeistern", sagt Hofmann, "denn die Feuerwehrarbeit ist sehr spannend."
Kommandant Matthias Sponsel hat dafür auch ein paar Rezepte parat. Mit Freizeiten, Weiterbildungen und Vorführungen des Gelernten im Ort hält die Feuerwehr die Jugendlichen bei der Stange. Im nächsten Jahr feiert die Feuerwehr 125-jähriges Bestehen. Bei den Feierlichkeiten wird dann die Jugend auch eine wichtige Rolle einnehmen.

Insgesamt hat die Feuerwehr 178 Mitglieder. Unter den Aktiven finden sich keine Frauen mehr, ein Grund dafür könnte die Situation im Feuerwehrhaus sein, räumte Hofmann ein, denn die Umkleidemöglichkeiten seien dort für Frauen nicht ideal. Da die Feuerwehr Neuses jedoch ein recht neues Feuerwehrhaus hat, sei ein Neu- oder Anbau in nächster Zeit nicht möglich. Trotzdem seien Frauen natürlich herzlich willkommen, dem aktiven Dienst beizutreten.