Der Countdown läuft! Ab Freitag, 17. Mai, bis Montag, 20. Mai, findet ein riesiges Fest in Weilersbach statt: Die Weilersbacher Musikanten feiern beim Kreismusikfest ihr 50-jähriges Bestehen. Der große Festkommers dazu fand bereits im April statt. "Es war sehr aufregend, dass schon da so viele Menschen wegen uns gekommen sind", berichtet Sandra Weißkopf stolz.

Der Festkommers am 20. April begann mit einen Kirchenzug zum Totengedenken und einem Festzug zur Weilersbacher Turnhalle. Die war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Musikanten auftraten. Besonders hat sich der Nachwuchs des Vereins - die Flötenbande - über ihren vielbeachteten Auftritt gefreut. "Die Stimmung an diesem Tag war einfach hervorragend. Auch unter den Musikern war beste Stimmung. Und es gab ganz leckeres Essen", erinnert sich Christopher Amnon.

Fleißige Helfer

Natürlich gab es an diesem Tag auch die üblichen Ehrungen, die bei einem Festkommers abgehalten werden. So wurde beispielsweise der Gründungsdirigent Rudolf Hetzler geehrt. Auch viele andere Vereine beteiligten sich an dem Event in Weilersbach, der Heimat- und Trachtenverein hat das Fest zum Beispiel maßgeblich mitgestaltet. "Wir sind den anderen Vereinen sehr dankbar, dass sie so fleißig mitgeholfen haben", sagt Theresa Weber.

Der offizielle Teil des Festkommers war schließlich gegen 22.30 Uhr zu Ende. "Der inoffizielle Teil dann erst um 4.30 Uhr morgens", zwinkert Christopher Amon. Doch jetzt, nach dem Festkommers, steht die eigentliche Feier erst noch bevor. Beim Kreismusikfest feiern die Weilersbacher Musikanten ihr 50-jähriges Bestehen.

"Auf das Kreismusikfest freue ich mich sehr, denn das letzte fand vor zehn Jahren statt. Damals war ich ja selbst noch ein Kind und es freut mich, das jetzt wieder erleben zu dürfen, denn ich fand das damals schon ausgesprochen toll", erzählt Amon. Zu diesem Musikfest werden insgesamt rund 500 Musiker gemeinsam spielen.

"Das ist ein absolutes Gänsehautfeeling, wenn so viele Menschen gemeinsam Musik machen", erklärt der Vorsitzende des Vereins, Stefan Roppelt, voller Vorfreude.

Auftritt mit viel Musik

Selbstverständlich wird zu dieser Veranstaltung neben vielen anderen auch der Musikverein aus der Partnergemeinde Weilersbach aus dem Schwarzwald zugegen sein. Und nicht nur das: Es wird auch eine Gastkapelle aus Italien spielen.

"Wir sind sehr gespannt auf das Kreismusikfest und hoffen, es wird gut angenommen, denn wir haben sehr viel Arbeit und Engagement hineingesteckt", sagt Roppelt.

Das Jubiläumsfest für die Weilersbacher Musikanten erstreckt sich über das gesamte Pfingstwochenende: Am Freitag, 17. Mai, spielen ab 20 Uhr Vlado Kumpan mit seinen Musikanten. Am Samstag gibt es dann ab 20 Uhr "Die Jungen Zillertaler" live zu hören.

Am Pfingstsonntag findet bereits um 10 Uhr morgens ein Frühschoppen in Weilersbach mit der Musik der Blaskapelle Niedermirsberg statt. Ab 13.30 Uhr beginnt dann der Höhepunkt des Festes: ein großes Gemeinschaftskonzert aller Kapellen vor der Kirche mit anschließendem Festzug durch Weilersbach.

Am Nachmittag treten dann viele Gastkapellen einzeln auf. "Und am Pfingstmontag geht es noch einmal weiter", freut sich der Vorsitzende Roppelt. Um 9 Uhr gibt es einen Zeltgottesdienst, mittags spielt der Spielmannszug Jahn aus Forchheim. Der Nachmittag steht anschließend mit dem Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann (CSU) unter einem politischen Stern.