Denn über dem bunten Plakat steht zu lesen: "Wahrscheinlich der letzte Ball in dieser Konstellation!"

Wie wir erfuhren, sei damit die jahrzehntelange Symbiose (oder Partnerschaft) Feuerwehrball + Jahnhalle gemeint, deren Tage gezählt scheinen. Denn bereits länger feststehende Bauprojekte machen den Abriss der Halle dann in einem absehbaren Zeitfenster unumgänglich. Die Feuerwehrler müssen sich im schlimmsten Fall bereits im kommenden Jahr nach einem neuen Feier-Tempel umsehen.

Doch die Rothelme lassen sich zum närrischen Finale nicht von allzu großer Trauer-Nostalgie anstecken, legen sich stattdessen mit ihrem Programm - Tanzmusik mit den Moskitos sowie Showeinlagen der Närrischen Siedler - mächtig ins Zeug und werben: "Restkarten gibt es noch auf dem Glockenkeller und an der Abendkasse.
... Wir freuen uns auch Euch!"

Das Motto des Feuerwehrballs prangert zudem in bestem Forchheimerisch auf dem Plakat: "Jeder konn kumma wie er mooochh." Vermutlich gilt dieser Slogan auch etwas abgewandelt für den Heimweg in den frühen Morgenstunden, wenn es dann heißt: "Jeder konn haamgeh wie er mooochh."