"Es hat halt nicht gereicht"

Dass Neuner und Schmidt offensichtlich die richtigen Worte gefunden und ihre Spielerinnen so richtig heiß gemacht haben, spiegelte sich am Ende auch im Ergebnis wider. Das Vorderdorf gewann mit 3:1. Die Tore schossen Katja, Anna Lena und Cindy. Für Hinterdorf traf Anna.

"Ich gebe immer hundert Prozent. Dieses Mal hat es halt nicht gereicht", ließ sich Steffi Haas vom Hinterdorf die Laune trotzdem nicht verderben. Sie selbst tritt nur zur Kirchweih gegen den Ball. Nur zwei oder drei Spielerinnen pro Mannschaft spielen auch in der aktiven Damenmannschaft.

Wer die Stimmung auf den Rängen erlebte, konnte beinahe den Eindruck bekommen, Geschwand sei ein zerstrittenes Dorf. Der Sportplatz glich einem Tollhaus. Die meist männlichen Fanblocks feuerten die Spielerinnen mit Fahnen, Trompeten und Trommeln ununterbrochen an.