Zu einem schweren Unfall zwischen einem BMW und einem Traktor ist es am Sonntagabend (27. Dezember 2020) in Forchheim gekommen. Das teilt die Polizei Forchheim mit. 

Demnach hatte ein 26-jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße 2243 auf Höhe des Gewerbegebiets Sandäcker versucht, eine Traktor-Kolonne trotz Gegenverkehrs zu überholen

Schwerer Unfall in Forchheim: Auto bohrt sich in Heck von Traktor

Beim anschließenden Versuch wieder nach rechts einzuscheren fuhr das Auto einem vorausfahrenden Traktor ungebremst hinten auf. Die Geschwindigkeit des Autos sei dabei  so hoch gewesen, dass sich der "Pkw bis kurz vor die Windschutzscheibe in das Heck des Traktors bohrte", heißt es im Polizeibericht.

Während am Auto Totalschaden entstand, wurden an der landwirtschaftlichen Zugmaschine die Hub- und Hydraulikanlage sowie  einer der hinteren Reifen erheblich beschädigt. Der Autofahrer musste mit schweren, der Traktor-Fahrer mit leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht werden. Weil beim Autofahrer zudem Hinweise auf eine Alkoholisierung  vorlagen, wurde bei diesem eine Blutentnahme angeordnet.  

Die Traktoren befanden sich laut Polizei auf der Rückfahrt einer Protestaktion vor dem Lidl-Zentrallager in Eggolsheim