Schwerer Unfall auf der B470: Am Sonntagabend (24.01.2021) kam es auf der Bundesstraße B470 bei Heroldsbach im Landkreis Forchheim zu einem Autounfall. Wie die Polizei Forchheim berichtet, waren insgesamt drei Fahrzeuge an dem Vorfall beteiligt.

Ein 70 Jahre alter Autofahrer wollte an einer Einmündung in Richtung Zeckern auf die B470 abbiegen. Dabei nahm er fälschlicherweise an, dass der entgegenkommende 20-Jährige mit seinem Wagen nach rechts abbiegen wollte - dieser fuhr jedoch geradeaus weiter.

Unfall auf B470: Drei Menschen schwer verletzt

Trotz eines Ausweichmanövers streifte das Auto des jungen Fahrers die Stoßstange des 70-Jährigen, wodurch es auf die Gegenspur abgelenkt wurde. Dort stieß der 20-Jährige mit einem Auto zusammen, das aus Richtung Forchheim auf der Bundesstraße unterwegs war. Der 47 Jahre alte Fahrer hatte noch durch ein Bremsmanöver versucht den Aufprall zu verhindern.

Die beiden Insassen des Wagens sowie der 20-Jährige zogen sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Sie wurden zur Behandlung in naheliegenden Krankenhäuser gebracht. Der 70 Jahre alte Verursacher wurde ebenfalls leicht verletzt.

Der Sachschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen wird auf etwa 40.500 Euro geschätzt.