Starkregen und Gewitter sorgten in ganz Deutschland am Freitag und in der Nacht auf Samstag für Probleme. Bei einer Unfallserie in Thüringen wurden mindestens 23 Menschen verletzt.

Aber auch in Franken gab es in der Nacht auf Samstag Unfälle auf regennasser Fahrbahn. Bei einem schweren Unfall im Landkreis Forchheim kam laut Polizei erschwerend noch überhöhte Geschwindigkeit und Alkohol dazu.

Betrunken und zu schnell

Demnach verlor ein 30-Jähriger im Bereich des sogenannten Heidekreuzes beim Gößweinsteiner Ortsteil Wichsenstein die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei schleuderte er mit seinem Auto in den entgegenkommenden VW Touran eines 53-Jährigen aus dem Landkreis Forchheim.

Der eingeklemmte Unfallverursacher musste durch die verständigten Feuerwehren aus Gößweinstein, Morschreuth und Gräfenberg aus seinem Wagen geschnitten werden.

Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung

Der Verursacher sowie die beiden Insassen im entgegenkommenden Touran wurden mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Über die Schwere der Verletzungen machte die Polizei zunächst keine Angaben.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 17000,- Euro. Seinen Führerschein musste der Unfallverursacher erst einmal abgeben. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung.