An der Kreuzung Äußere Nürnberger Straße und der Bundesstraße 470 beim Obi in Forchheim ereignete sich am Mittwoch kurz nach Mittag ein Unfall zwischen einem VW Golf Plus und einem Feuerwehr-Kommandowagen, der sich mit Blaulicht und Martinshorn auf einer Einsatzfahrt befand.

Das erst zwei Wochen alte Feuerwehrfahrzeug ist ein Audi Q5 und sollte im März geweiht werden, nach der Kollision ist es nun allerdings ein Totalschaden.

Ein 57-jähriger Feuerwehrmann war zu einem Einsatz ins Industriegebiet im Forchheimer Süden unterwegs. Auf der Kreuzung stieß er mit dem querenden VW zusammen. Dabei überschlug sich das Einsatzfahrzeug und kam wieder auf den Rädern zum Stehen. Der Feuerwehrmann und der 64-jährige VW-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Wer den Unfall verursacht hat, ist derzeit noch ungeklärt.

Der Schaden an dem Feuerwehrfahrzeug beträgt rund 43.000 Euro. Auch der 64-jährige Fahrer des VW Golf Plus musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden an seinem Fahrzeug beträgt 30.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Nachdem es zwischenzeitlich zu Verkehrsbehinderungen gekommen ist, ist die Strecke seit 13.30 Uhr wieder frei.