Beim Verlassen der Autobahn an der Ausfahrt Forchheim Süd in Richtung Feucht bemerkte ein Golffahrer am Donnerstagmittag, dass er zu schnell ist und bremste auf der feuchten Fahrbahn. Das berichtet die Polizei.

Dabei geriet das Fahrzeug des 38-Jährigen ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad, überschlug sich und landete in der Böschung auf dem Dach.

Der Fahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Forchheim gebracht. An der Rettungs- und Bergungsaktion waren 15 Mann der Feuerwehr Forchheim beteiligt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1550 Euro.