Auf Höhe der Anwesen 46 und 47 warf er einen mit Stiefmütterchen bepflanzten Betonkübel um. Unmittelbar daneben befanden sich auf dem Gehweg Überreste eines verbrannten Zirkus-Plakates. Weiterhin riss er zwei Wahlplakate von Lichtmasten herunter und beschädigte diese.

Der entstandene Schaden dürfte sich im dreistelligen Eurobereich bewegen. Erfolgversprechende Ermittlungsansätze konnten bisher nicht gewonnen werden. Daher wird um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung gebeten.