Bei einem größeren Tuning-Treffen in Forchheim in der Nacht von Samstag (21. Mai 2022) auf Sonntag (22. Mai 2022) pickten sich die Beamten der Bamberger Verkehrspolizei drei Fahrzeuge heraus, deren Fahrer beziehungsweise Halter nun mit einer Bußgeldanzeige und Punkte in Flensburg rechnen müssen, wie die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg am Sonntag berichtet.

Bei allen drei Fahrzeugen war aufgrund Veränderungen beziehungsweise Mängeln die Betriebserlaubnis erloschen, sodass die Pkw erst wieder nach Ausstellen einer neuen Betriebserlaubnis durch die jeweilige Zulassungsstelle gefahren werden dürften. Während ein 23-jähriger Thüringer "nur" seine Blinker auf Dauerleuchten geschaltet hatte, hatte ein 23-jähriger Mittelfranke mit seinem Luftfilterkasten, seiner Frontlippe und seinen Felgen schon etwas mehr gebastelt.

Tuning-Treffen in Forchheim: Dreiste Autofahrer unter den Tunern - Polizei kontrolliert

"Als dreist kann man einen 24-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Bamberg bezeichnen, der trotz Mängeln und zurückliegenden Beanstandungen direkt an der Polizeikontrolle vorbeifuhr", so die Polizei. Und weiter: "Schwerer als die abgefahrenen Reifen wog allerdings, dass der BMW aufgrund vorheriger Erkenntnisse bereits zur Entstempelung ausgeschrieben war."

Vor "versammelter Tuning-Gemeinde kratzten die Beamten die Zulassungsstempel ab und der anfänglich stolze Autofahrer musste seinen Heimweg auf andere Weise antreten". In diesem Fall kommt auch der Fahrzeughalter "nicht ungeschoren" davon, heißt es abschließend.