Für einen 32 Jahre alten Autofahrer aus dem Landkreis Forchheim endete eine Trunkenheitsfahrt am Sonntagabend an einer Hausmauer in Hausen, wie der Nachrichtendienst "News 5" mitteilte. Er fuhr mit seinem VW Passat die Heroldsbacher Straße in Richtung Ortsmitte. An einer Einmündung, bei der er rechts abbiegen wollte, kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen eine Hausmauer. Durch die Wucht des Aufpralls wurden zwei seiner drei Mitfahrer leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Nach Polizeiangaben ergab der Alkoholtest vor Ort 1,3 Promille . Der Fahrer musste deshalb eine Blutprobe und den Führerschein abgeben. Ihn erwartete nun eine Anzeige. Die Feuerwehr Hausen, die mit circa 20 Mann ausgerückt war, stellte die Unfallstelle sicher und nahm ausgelaufene Flüssigkeiten auf. Die Ortsdurchfahrt war für rund eine Stunde gesperrt.