Seit Mitte der 1960er-Jahre gibt es "TOEFL" (Test of English as a Foreign Language) - einen standardisierten Sprachtest für Englisch als Fremdsprache - , in dem die Kenntnis der englischen Sprache eines Nicht-Muttersprachlers in den Bereichen Hör- und Leseverstehen sowie Ausdruck und Grammatik überprüft wird. Der Test wird von vielen Universitäten im englischsprachigen Raum, insbesondere in den USA, als Zulassungsvoraussetzung anerkannt.

Am Ehrenbürg-Gymnasium Forchheim (EGF), wo die Prüfung seit diesem Schuljahr abgelegt werden kann, unterzogen sich 16 Mädchen und Jungen aus der elften und zwölften Jahrgangsstufe diesem gut zweistündigen Test. Nach der zentralen Auswertung der Multiple-Choice-Aufgaben informierte Oberstudiendirektor (OStD) Karlheinz Schoofs nun alle Teilnehmern, dass sie den Test erfolgreich bestanden hätten und überreichte die Zertifikate.

Spitzenplätze belegt

Neben dem Schulleiter freuten sich die beiden betreuenden Lehrkräfte Anja Jungwirth und Bernd Pillipp über das sehr erfreuliche Abschneiden der EGFler, die im Vergleich mit allen Teilnehmern ihrer jeweiligen Altersstufe aus dem deutschsprachigen Raum hervorragende Leistungen erzielten und zum Teil Spitzenplätze belegten. Für ein etwaiges Auslandsstudium liegt den erfolgreichen Absolventen damit ein Stein weniger im Weg.