Seine Tierfilme waren im Fernsehen (ARD und ZDF) Quotenrenner. Seine Vorführung unter dem Titel "Mein Leben mit wilden Tieren - Abenteuer in Kanada und Alaska" beginnt um 20 Uhr. Unter dem Stichwort "Blickpunkt Erde" bietet der Erlanger Heiko Beyer seit Jahren Abenteuer- und Reisevorträge an. Andreas Kieling hat als Tierfilmer Maßstäbe gesetzt: Keiner kam wilden Tieren wie Grizzly-Bären, Salzwasser-Krokodilen, giftigen Waranen, Wüsten-Elefanten, Berggorillas, aber auch einheimischen Wildschweinen so nahe wie er. In seiner Multivisions-Show zeigt er die bewegendsten Momente seiner Erlebnisse in Alaska und Nordkanada. Als Kameramann und Autor hatte er sich zu Ziel gesetzt, die Überlebensstrategien der großen arktischen Wanderer darzustellen.
So musste Kieling strapaziöse Fußmärsche in Kauf nehmen, manchmal von seinem Freund Steven North begleitet, die gesamte Camping- und Filmausrüstung auf den Schultern.
Oft gelang es ihm, aus nur wenigen Metern die Lebensweise der Tiere zu filmen. Aber er geriet auch zwischen die Fronten: Mit einem frustrierten Bullen, der gerade seinen Harem verloren hat, ist nicht zu spaßen. Andres Kieling schildert, wie es zu diesen atemberaubenden Aufnahmen kam. Nach der Schau steht er für Fragen und zum Signieren von Büchern zur Verfügung.
Eintrittskarten im Vorverkauf oder können auch über das Online-Reservierungssystem Blickpunkt Erde zum Abendkassenpreis reserviert werden.