Die DJK Weigelshofen steigt in die Fußball-B-Klasse Erlangen/Pegnitzgrund ab. Der SV Langensendelbach II und die SpVgg Effeltrich II dagegen machen nach ihren Siegen am Dienstagabend weiter im Kampf um die freien Plätze in den A-Klassen. Die Reserve des FC Großdechsendorf bleibt in der B-Klasse.
Um 21.31 Uhr war der Klassenerhalt für den ASV Michelfeld geschafft. Mit dem 6:5-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den SV Bronn sicherte sich Michelfeld Platz 10 in der Fußball-Kreisklasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund. Der SV Bronn spielt am Freitag in Hüttenbach gegen den SK Heuchling um Platz 11. Der Verlierer steigt ab.


Um Platz 10 in der Kreisklasse 4


ASV Michelfeld -
SV Bronn 2:2, n. E. 6:5
Nichts für schwache Nerven war das Duell um den Klassenerhalt zwischen Michelfeld und Bronn in Troschenreuth. Die Begegnung verlief während der 120 Minuten ausgeglichen mit einer Reihe von guten Chancen auf beiden Seiten. Im Elfmeterschießen spitzte sich das Drama zu: Denn zwei Schützen jeder Mannschaft verschossen, ehe als letzter ASV-Kandidat Bernhard Ziegler mit Unterstützung des Innenpfostens verwandelte. Der Versuch des Bronners Erdal Izmire musste wiederholt werden: Der Michelfelder Torwart Thomas Bayer parierte, war aber bei der Abwehr einige Schritte zu weit aus dem Tor gelaufen. Erdal Izmire traf im zweiten Versuch. Der Michelfelder Fabian Friedl blieb cool und netzte ein. Hingegen versagten Patrick Fleischer die Nerven: Er schoss den Ball über das Tor.
ASV Michelfeld: T. Bayer - Kohl (78. . Friedl), B. Ziegler, A. Beyer, Maier, Siegler, Stieg (88. M. Rupprecht), Looshorn, Lungershausen (18. Wess, 32. Lungershausen), Born, F. Friedl / SV Bronn: D. Wittmann - M. Friedrich, L. Späth (67. C. Pfister), A. Lothes, Dormann (91. P. Fleischer), T. Bickel, E. Izmire, St. Lothes, Adelhardt, Ercan, C. Izmire (75. D. Beier) / SR: Karl-Heinz Kratz (Aisch) / Zuschauer: 250 / Tore: 1:0 Lungershausen (14.), 1:1 C. Izmire (42.), 1:2 T. Bickel (44.), 2:2 Born (52.) / Elfmeter: Born verschießt, T. Bickel verschießt, 3:2 Maier, 3:3 C. Izmire, Siegler verschießt, 3:4 A. Lothes, 4:4 Looshorn, Adelhardt verschießt, 5:4 B. Ziegler, 5:5 E. Izmire, 6:5 F. Friedl, P. Fleischer verschießt / Gelb-Rote Karte: Kohl (107., Foulspiel) / -

Qualifikation zur A-Klasse


DJK Weigelshofen -
SV Langensendelbach II 1:4
Der SV Langensendelbach II setzte sich in Eggolsheim im ersten Spiel um den Klassenerhalt in der A-Klasse 2 mit 4:1 durch und trifft nun am Donnerstag in Hausen auf die DJK-SC Oesdorf. Die DJK Weigelshofen ist endgültig abgestiegen.
Die Niederlage haben sich die Weigelshofner selbst zuzuschreiben. Denn in der Partie gegen die Kreisliga-Reserve vergab die DJK mehr als eine Handvoll hundertprozentiger Chancen. Die Langensendelbacher dagegen nutzten fast alle Möglichkeiten aus.
Nachdem Weigelshofen bereits in der Anfangsphase zwei hochkarätige Chancen vergeben hatte, brachte Andreas Schmitt den SVL in der 16. Minute in Führung. Er schloss in der 26. Minute einen guten Angriff auch zum 0:2 ab. Bis zur Pause hätte Weigelshofen mehrmals verkürzen können. Doch dies gelang erst in der 49. Minute Manuel Gößwein. Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide. Weigelshofen vergab wiederum einige Chancen. Als in der 75. Minute Moritz Fees auf 1:3 erhöhte, war der Widerstand der DJK gebrochen. Moritz Fees traf nach einem Ballverlust der DJK in der 90. Minute auch zum 1:4-Endstand.
DJK Weigelshofen: Schwarzmann - Kauer, Hinz, Dorn, Schalk, Welsch, Birkel, Gößwein, Kubiak, Helldorfer, Arneth (eingewechselt: Nagengast, Satter) / SV Langensendelbach II: J. Wagner - Groppert, J. Fees, Deuerlein, R. Berisha, M. Fees, Schmitt, Eger, Ursprung, Emmert, Falconi (eingewechselt: Derrfuß, A. Fees, C. Güthlein) / SR: Andreas Drummer (Leutenbach) / Zuschauer: 250 / Tore: 0:1 Schmitt (16.), 0:2 Schmitt (26.), 1:2 Gößwein (49.), 1:3 M. Fees (75.), 1:4 M. Fees (90.)
FC Großdechsendorf II -
SpVgg Effeltrich II 0:2
In der ersten Halbzeit in Zeckern war Dechsendorf drückend überlegen, vergab aber sechs hochkarätige Chancen. In die Drangphase der nominell stärker besetzten Kreisliga-Reserve schoss Patrick Baier Effel trich in Führung: Er spielte zwei Verteidiger aus und schoss den Ball ins leere Tor. In der 44. Minute setzte der FCler Gollmar einen Freistoß aus 20 Metern an den Pfosten. Torwart Stefan Füsel war in der ersten Halbzeit der große Rückhalt im Effeltricher Team.
Beide Mannschaften traten mit drei Mann aus der Ersten an, bei Dechsendorf war der Kreisliga-Torjäger Stefan Räuber dabei. Effeltrich setzte Routine dagegen mit zwei der Brechelmacher-Brüder. Einer von ihnen, Jochen Brechelmacher, erzielte in der 64. Minute das 0:2: Seinen Freistoß aus 42 Metern ließ der Torwart durch die Hände gleiten. In der zweiten Halbzeit scheiterte der FCD immer wieder an der gut gestaffelten Effeltricher Abwehr. Die SpVgg ließ keine großen Chancen mehr zu - auch nicht nach zwei Gelb-Roten Karten gegen J. Brechelmacher (68.) und Kaufmann (80.). Im Gegenteil: Effeltrich hatte selbst mit neun Mann noch zwei große Chancen, den verdienten Sieg höherzuschrauben.
FC Großdechsendorf II: Rettberg - Wörlein, Wegher, Müller, Ballmann, Roas, Wallenhauer, S. Räuber, Essensohn, Gollmar, P. Räuber (eingewechselt: Mühleck) / SpVgg Effeltrich II: Füsel - Pinzel, Pegler, Kropf, Schmitt, U. Brechelmacher, J. Brechelmacher, Drude, Meier, Kaufmann, Baier (eingewechselt: Großkopf, Schuster, Mildner) / SR: Sedat Özdemir (Höchstadt, überragende Leistung) / Zuschauer: 150 / Tore: 0:1 Patrick Baier (27.), 0:2 Jochen Brechelmacher (64.)