Während die Handball-Männer des HC Forchheim mit BOL-Neuling SG Naabtal eine vermeintlich leichte Einstiegshürde haben, bedeutet derselbe Gegner für die Frauen in derselben Spielklasse und am selben Ort einen richtigen Gradmesser.

Männer, Bezirksoberliga Ostbayern

;

Bedingt durch den direkten Wiederabstieg erlebte der HC über den Sommer einen personellen Umbruch. Diesen sehen aber etliche Forchheimer als Chance. Allen voran Coach Matthias Gieck, der das Amt nach mehreren Jahren als Co-Trainer im Laufe der vergangenen Saison von Dirk Samel übernommen hatte. Auch er bekommt mit Markus Carra einen Assistenten an der Seitenlinie.

Neu im Team sind zudem Marco Rost, Christoph Mach, Tobias Distler und Christoph Sauer, die sich vom SV Buckenhofen den Flippers anschlossen. Als weiterer Zugang steht Moritz Distler zur Verfügung, der nach einer Handballpause wieder in den Spielbetrieb einsteigt. Aus der zweiten HC-Mannschaft rückt Torhüter Jerome Ferra und aus der A-Jugend Haucke Wendt in den Kader. Mit Jakob Sekolec, Yannik Schulz und Nic Neumann haben drei langzeitverletzte Leistungsträger das Training wieder aufgenommen und stehen vor ihrem Comeback. Womöglich schon am Samstag um 17.30 Uhr gegen Naabtal.

HC Forchheim - SG Naabtal

;

Das Trainergespann blickt auf eine zufriedenstellende Vorbereitung zurück und will den Schwung mitnehmen, etwas Zeit werde das junge Team aber noch brauchen. Wie viel Zeit, könnte der Auftakt gegen den Aufsteiger aus der Oberpfalz zeigen. Auf dem Papier ist der Landesliga-Absteiger favorisiert, das Heimpublikum in der Realschulhalle soll ebenfalls einen Teil zu einem gelungenen Start beitragen.

Frauen, Bezirksoberliga Ostbayern: HC Forchheim - SG Naabtal

;

Gegen den Vizemeister des Vorjahres erhalten die HC-Frauen zwei Stunden vorher gleich eine Standortbestimmung. Die Mannschaft von Trainer Thomas Ihrke würde gern an die vergangene Rückrunde anknüpfen, um heuer von Anfang an um die vorderen Plätze mitzuspielen. Die Voraussetzungen dafür sind nicht schlecht. Der Kader ist unverändert und steht für das erste Spiel nahezu vollständig zur Verfügung.

Auch in dieser Saison ist mit einer ausgeglichen besetzten Liga zu rechnen. Naabtal wird sicher erneut ein schwerer Gegner, aber die Flippers hoffen auf kräftige Unterstützung ihrer Fans.