Viele Medaillen und gute Platzierungen - so sieht die Bilanz der LG Forchheim bei den bayerischen Hallenmeisterschaften der Aktiven und der Altersklasse U18 in Fürth aus.

Erneut waren die Staffeln über 4 x 200 Meter das Aushängeschild des Vereins. Die Männer setzten sich in der Besetzung Moritz Hecht, Jan Schindzielorz, Dominik Eckner und Jonas Saffer, auch gegen die starke Konkurrenz aus München durch und gewannen in 1:29,99 Minuten souverän. Die Staffel der Frauen musste sich nur der LG Kreis Dachau geschlagen geben. Katharina Eckner, Christine Priegelmeir, Janina Buck und Svenja Heidecke wurden in einer neuen Bestzeit von 1:45,16 Minuten Vizemeister.

Zu den starken Staffelergebnissen sammelten die zehn Athleten der LG Forchheim viele Einzelmedaillen. Jan Schindzielorz (40) setzte sich gegen die jüngere Konkurrenz über die 60 Meter Hürden durch und wurde in einer Zeit von 8,27 Sekunden bayerischer Meister. Sein Höhepunkt wird in dieser Hallensaison die WM der Senioren in Polen im März sein.

Saffer Vizemeister in der U18

Dominik Eckner wurde bei den Männern im Weitsprung mit einer Weite von 6,88 Metern Vizemeister. Staffelkollege Moritz Hecht behielt bei technischen Problemen der Zeitmessanlage die Nerven und zog trotz langer Wartezeit ins 60-Meter-Finale der Männer ein. Dort gewann er in einer Zeit von 6,96 Sekunden Bronze. Jonas Saffer wurde in der Altersklasse U18 in einer Zeit von 7,17 Sekunden Vizemeister. Bei den Frauen liefen Christine Priegelmeir und Janina Buck im Finale über die 200 Meter 26,09 und 26,57 Sekunden und kamen so auf die Plätze 5 und 6. Katharina Eckner bestätigte ihre großartige Form und kam über die 60 Meter der Frauen in 8,09 Sekunden auf den neunten Platz.lien