Gegen den TSV Neuhaus hat Oesdorf jede Menge zu tun, Ebermannstadt netzt unterdessen ein halbes Dutzend Mal ein.

A-Klasse 1 ER/PEG

FC Burk II - SV Buckenhofen II 5:0
In einem recht einseitigen Spiel kamen die Gäste vor der Pause überhaupt nur einmal gefährlich vors Tor, blieben auch im zweiten Abschnitt recht harmlos und konnten sich bei ihrem Keeper bedanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Zum absoluten verdienten Sieg der Burker Reserve trafen Richter (12.), Priebusch (33.), Williams (63.), Mauer (78.) und Gebhardt (83.). sk

DJK SC Oesdorf - TSV Neuhaus 1:1
In der ersten Hälfte war Oesdorf die bessere Mannschaft und hatte zwei glasklare Chancen (7.), doch Neuhaus ging durch Alexander Birkner (12.) in Führung.
Dann verteidigte der Gast sehr geschickt, so dass der Ausgleich erst in der 89. Minute durch einen Foulelfmeter fiel, den Henry Schwinn verwandelte. In der 75. Minute sah ein Neuhauser Gelb-Rot, der erst in der 68. Minute eingewechselt worden war. In Anbetracht des Spielverlaufs kam der Tabellenführer zu einem glücklichen, aber doch verdienten Unentschieden. gw

A-Klasse 3 ER/PEG

SV Mittelehrenbach II - DJK SpVgg Effeltrich II 0:3
Die Gäste gingen mit einem Halbzeitvorsprung von 0:2 vom Platz, im zweiten Durchgang fiel das dritte Tor für Effeltrich. Die beiden Treffer vor der Pause erzielte Andreas Maiwald. gw

TSV Kirchehrenbach II - DJK FC Schlaifhausen 1:3
Nach torloser erster Halbzeit ging der Tabellenzweite aus Schlaifhausen durch Hatu (58.), Weisel (69.) und Finze (76.) in Führung. Für Kirchehrenbach langte es nur noch zum Ehrentreffer von C. Dorsch (79.). gw

SV Gloria Weilersbach II - SV Ermreuth II 2:2
Die Platzherren waren zunächst in Nöten, denn zur Pause lagen sie mit 0:2 zurück. Erst in der zweiten Halbzeit gelang Dominik Seidel per Strafstoß der Anschluss, den Ausgleich besorgte schließlich C. Dötzer. gw

TSV Drügendorf - TSV Ebermannstadt 1:6
Drügendorf ging zwar durch Dittrich in Führung, doch gegen den unangefochtenen Tabellenführer war kein Kraut gewachsen. Nach einem Halbzeitstand von 1:2 setzte sich Ebermannstadt durch Hutzler (3), Renken, Kress und Aksoy durch. gw

ATSV Forchheim - DJK Pautzfeld 3:3
Beim ATSV fallen oft viele Tore, aber nicht immer gibt es auch einen Sieger. So war es auch diesmal, das Spiel war heftig umkämpft. Zunächst war Jonas Haas zum 0:1 (22.) erfolgreich, dann gelang Costa da Silva der Ausgleich (42.). Das 1:2 (63.) fiel durch ein Eigentor, das 2:2 markierte Stefan Dittrich (78.), das 2:3 besorgte wieder Jonas Haas (87.). Das etwas glückliche 3:3 besorgte Marcel Ameis (90.). gw

TKV Forchheim - DJK Weingarts II 3:3
Die Forchheimer gingen nach 40 Minuten in Führung, postwendend fiel durch Rückert der Ausgleich. In der 55. Minute hieß es durch Kreller 1:2. Doch der TKV glich aus und traf aus abseitsverdächtiger Position sogar zur Führung. Doch die "Maigischer" steckten nicht auf und kamen nach 80 Minuten durch Göller zum verdienten Ausgleich. gw

A-Klasse 4 ER/PEG

SV Neuhaus II - FC Thuisbrunn 0:7
Stark ersatzgeschwächt mussten die Hausherren auflaufen, waren daher chancenlos gegen Thuisbrunn, das sich schon im Hinspiel beim 4:0 sicher behauptet hatte. Hofmann eröffnete nach einer Viertelstunde den Torreigen, bis zur Pause erhöhten die überlegenen Gäste durch Escherich (2) und Schäff auf 4:0. Nach dem Wechsel nutzten Seitz, Escherich und Daniel Müller ihre Möglichkeiten. jk

FC Pegnitz - SC Egloffstein 7:1
Erst in der Schlussminute konnte Christof Ledig für die enttäuschenden Gäste wenigstens den Ehrentreffer erzielen. Spielerisch war Pegnitz klar besser, verstand es auch, seine Möglichkeitenkonsequent zu nutzen. Auf der Gegenseite hatten die Egloffsteiner nach dem Wechsel auch einige Chancen, doch überhastet und leichtfertig ließen sie diese ungenutzt. Auch im Zweikampf-Verhalten waren die Hausherren ehrgeiziger und dominant.
Der Erfolg ist verdient, wenn er auch etwas zu deutlich ausgefallen ist. jk

FC Stöckach - SV Plech 0:2
Dank einer starken ersten Hälfte holte sich Plech verdient drei Auswärtspunkte. Schuster (30.) und Strobl (42.) nutzten ihre Möglichkeiten entschlossen und sorgten schon zur Pause für ein beruhigendes 0:2. Nach dem Wechsel konnte Stöckach die Partie offenhalten, doch in der Offensive waren die Gastgeber zu harmlos. jk

SV Kirchenbirkig - SV Hartenstein 3:2
Der Heimnimbus der Regenhaler bleibt bestehen, auch wenn sich der Tabellenführer diesmal sehr schwertat und nur mit reichlich Glück den Siegdreier holte. Erst in den Schlussminuten glückte Oliver Grüner mit einem Foulelfmeter der entscheidende dritte Torerfolg. Dabei hätten die Hausherren eigentlich schon nach einer knappen halben Stunde deutlich vorne liegen müssen, denn allein vier hochkarätige Chancen wurden vermasselt. Zwar konnte Sven Brütting (30./32.) die Heimelf mit 2:0 in Führung bringen, doch die ehrgeizigen Gäste schafften durch Petzel (34.) und ein Eigentor (57.) den Ausgleich. jk

SpVgg Obertrubach - SV Bieberbach 1:4
Grottenschlecht war die Leistung der Heimelf, die sich nie gegen die drohende Heimniederlage aufbäumte. Die Bieberbacher waren in allen Belangen klar besser, setzten sich auch in der Höhe völlig verdient durch. Das frühe 0:1 durch Fett (16.) egalisierte Bernhard Müller (18.) für die SpVgg, doch Vollmeier (34.) brachte Bieberbach zur Pause mit 2:1 in Führung. Walter (73.) und Mühlhäuser (92.) machten mit ihren Treffern den hochverdienten Auswärtserfolg klar. jk