Bei einer Niederlage dagegen könnte es nochmals eng werden mit Platz 8, der für die direkte Qualifikation notwendig ist. Denn am letzten Spieltag muss der Jahn zum Spitzenreiter SpVgg Landshut. Den Aufstieg in die Bayernliga herstellen könnte auch der ASV Neumarkt mit einem Heimsieg über den SSV Jahn Regensburg II.
Der SV Buckenhofen muss zum Tabellennachbarn TSV Bad Abbach und will mit einem Sieg weiteres Selbstvertrauen für die bevorstehenden Relegationsspiele zur Bayernliga sammeln. An der Tabellenspitze kämpfen die SpVgg Landshut und der SV Schalding/Heining um die Meisterschaft. Beide haben schwere Auswärtsspiele vor sich. Die Landshuter müssen beim ASV Cham Farbe bekennen, Schalding ist beim heimstarken FC Ergolding zu Gast.
SpVgg Jahn Forchheim -
SpVgg GW Deggendorf
Die Jahnler haben die große Chance, mit einem Sieg den Aufstieg in die Bayernliga sicherzustellen. Als Achter sind sie zwar punktgleich mit dem FSV Erlangen-Bruck II, der jedoch nicht in die Bayernliga aufsteigen wird, da dort die FSV-Erste spielt. Der Tabellenzehnte ist vier Punkte zurück, so dass den Forchheimern ein Sieg aus den letzten beiden Spielen genügt. Die Chancen gegen Deggendorf stehen gar nicht so schlecht. Denn die Gäste, die als Tabellenvierter bereits für die Bayernliga qualifiziert sind, haben die letzten fünf Spiele verloren. Außerdem befindet sich der Jahn in guter Verfassung, wie der Sieg am vergangenen Samstag beim bisherigen Spitzenreiter Schalding/Heining gezeigt hat. Der Forchheimer Trainer Michael Hutzler warnt allerdings davor, den Gast an den letzten Resultaten zu messen. Denn die Deggendorfer spielten eine konstante Saison. "Es ist nicht zu erwarten, dass uns der Gast etwas schenkt", meint Hutzler, "wir müssen eine gute Leistung bringen. um diese Partie zu gewinnen." Wichtig werde sein, dass die Jahn-Akteure gegen den Tabellenvierten ihre Nerven im Griff haben. Der Einsatz von Christoph Saffra ist fraglich. Sonst sind alle Jahnler an Bord und fit. (Hinspiel 1:3)
TSV Bad Abbach -
SV Buckenhofen
Im Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Bad Abbach können die Buckenhofner ohne großen Druck spielen. Denn die Relegationsspiele zur Bayernliga hat der Aufsteiger bereits erreicht. Der Buckenhofner Trainer Rainer Gerlitz fordert aber trotzdem von seiner Mannschaft volles Engagement: "Denn es ist sicher von Vorteil, wenn man mit Erfolgen in die Relegation geht." Außerdem will der SVB in der Tabelle weiter vor den Bad Abbachern bleiben und den TSV Neustadt in der Tabelle noch überholen. "Wir wollen nach der guten Leistung gegen Neumarkt weiteres Selbstvertrauen tanken und zumindest nicht verlieren", sagt Gerlitz, der zuletzt mit seinem Team einen 2:0-Heimsieg über den ASV Neumarkt gefeiert hat.
Wer beim SV aufläuft, ist noch nicht ganz sicher, denn an Wochentagen ist es für einige Akteure berufsbedingt fraglich, ob sie frei bekommen. Fehlen wird verletzungsbedingt Michael Grosch. Abfahrt zu dieser Partie ist um 14 Uhr, es können Fans im Bus mitfahren. (Hinspiel 2:4)