Im ersten Gespräch war noch von einer Verpflichtung ab dem Sommer auszugehen. "Allerdings spielten uns die Ereignisse in Wimmelbach in die Karten und somit konnte die Verpflichtung schon für den Januar fix gemacht werden", erklärt Abteilungsleiter Frank Gareus. Die DJK Wimmelbach (Tabellensiebter der Kreisklasse 2) hat sich zur Winterpause von Ammon getrennt. Neuer Trainer in Wimmelbach wird Andreas Schubert, zuletzt Trainer des Bamberger Kreisligisten DJK/SV Tütschengereuth.
"Wir sind überzeugt, mit Markus Ammon einen Fachmann an Land gezogen zu haben, der nicht nur durch sein fußballerisches Wissen, sondern auch durch sein bodenständiges und offenes Auftreten der Mannschaft weiterhelfen wird", sagt Gareus weiter.

Erfahrung bringt der gebürtige Unterfarrnbacher auch aus seiner Zeit als Spieler und Trainer beim heutigen Bayernligisten SpVgg Jahn Forchheim mit. Markus Ammon wird allerdings nicht als Spielertrainer tätig sein, sondern an der Seitenlinie die Mannschaft coachen. Wenn allerdings einmal Not am Mann sein sollte, ist laut Gareus es durchaus möglich, dass er zum Einsatz kommt.