Nun erhöhte Maigisch wieder die Schlagzahl und Erlwein nutzte fast ein Zögern von Andreas Friedrich, das der neue SV-Keeper Christopher Sander klasse ausbügelte (63.). Mathias Hammerand rettete kurz danach mit der Brust für den geschlagenen Sander nach Heber von Nagengast (69.), der anschließend ebenso aus der zweiten Reihe scheiterte.
Auch bei Erlweins Kopfball blieb Sander Sieger (73.), während auf der Gegenseite Haller per Fußabwehr für Binner nach Sprenger-Freistoß rettete (79.). Ein angebliches Nachschlagen von Andreas Liebel gegen Andreas Hammerand, die sich zuvor im Zweikampf auf dem Boden verkeilten, zeigte, wie verbissen in der Schlussphase gekämpft wurde. Weingarts rannte wütend, aber meist kopflos an, ein Lattentreffer aus der zweiten Reihe war die letzte gute Chance.