Die SpVgg Jahn Forchheim hat einen Vertreter für Stammtorwart Tugay Akbakla gefunden. Zum Start der Vorbereitung auf die Restrunde der Fußball-Bayernliga Nord am kommenden Dienstag wird Markus Kredel zum Kader des Tabellen-15. gehören. "Ich habe durch Zufall erfahren, dass Markus nicht mehr Schicht arbeiten muss und deshalb wieder höherklassig angreifen will", erklärt Jahn-Torwart-Trainer Dirk Schrott.


Karriere als Feldspieler

Aus beruflichen Gründen hatte Kredel 2012 den damaligen Landesligisten und jetzigen Forchheimer Ligakonkurrenten SC Feucht verlassen. Ganz auf Fußball verzichtete der 28-Jährige aber nicht. "Er hat sich in der Kreisklasse bei Falke Nürnberg fitgehalten - als Feldspieler", erzählt Schrott. Zwischen den Pfosten habe er aber auch ausgeholfen und sei deshalb nicht komplett aus der Übung.