Eine große Sportveranstaltung zugunsten von Leukämiepatienten findet morgen, 2. August, auf dem Gelände des BSC Erlangen statt. In einem Benefizspiel (17.30 Uhr), dessen Erlös an die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern geht, spielen das Allstar-Team des FC Bayern gegen das Traditions-Team des 1. FC Nürnberg.

Das Duell wurde auf Bemühen von Udo Bassemir, dem ehemaligen Amateurtrainers des FC Bayern, auf die Beine gestellt. Bassemir war vor mehr als zehn Jahren selbst an Leukämie erkrankt, kämpfte aber erfolgreich dagegen an. Er nutzte seine guten Kontakte und fand als Austragungsort das Stadion des BSC Erlangen.

Hier kommt Max als Botschafter aller Leukämie-Patienten ins Spiel. Er war erst 20 Jahre alt, als er die Diagnose bekam. Für Max gab es bei der weltweiten Suche unter 20 Millionen keinen passenden Spender. Erst ein Nabelschnurblutpräparat half.
Heute geht es Max gut und er wird beim Anstoß mit auf dem Feld stehen.

Aufruf zur Typisierung

Vor, während und nach der Partie bietet die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern die Möglichkeit zur Typisierung: Jeder registrierte Stammzellen-Spender ist wichtig. Bei der Typisierung werden die Gewebemerkmale eines möglichen Spenders untersucht. Die Ergebnisse werden in anonymer Form für Suchzentren zur Verfügung gestellt.

Der Erlös geht an die Stiftung, die damit die Laborkosten für die Typisierungsaktionen deckt. Die Tickets kosten 15 Euro für Erwachsene, neun Euro für Kinder ab zwölf Jahren und sind im Vorverkauf unter www.bsc-erlangen.de im Internet sowie an den beiden bekannten Vorverkaufsstellen Fuchsenwiese und Rathausplatz erhältlich. ft

class="artZwischenzeile">
Die Aufstellungen

FC Bayern: Raimond Aumann, Paul Breitner, Harald Dax, Armin Eck, Wiggerl Kögl, Markus Münch, Kai Pflaume, Markus Schupp, Paulo Sergio, Michael Tarnat, Marcel Witeczek, Alexander Zickler, Matthias Zimmermann

1. FC Nürnberg: Daniel Klewer, Thomas Brunner, Karlo Werner, Jörg Dittmar, Dieter Frey, Tomas Galasek, Rainer Zietsch, Markus Othmer, Stefan Gisert, Thomas Ziemer, Dieter Eckstein, Markus Hechtel