SpVgg Jahn Forchheim (4.) - SV Erlenbach (12.)

Gegen fast alle Teams der Liga hat der Jahn in dieser Saison schon gewonnen. Nur drei Mannschaften - die kommenden und letzten drei Gegner der Spielzeit - fehlen, um einen Haken unter die Liste zu setzen. Erster Kandidat ist der SV Erlenbach, bei dem es in der Hinrunde nur zu einem 2:2 reichte. "Erlenbach ist zu Hause extrem schwer zu spielen", erinnert sich SpVgg-Coach Hutzler. Aber nun hat Forchheim Heimrecht und will dieses nach zwei Pleiten in Folge wieder zu seinen Gunsten nutzen.


Jahn-Spieler schwimmen sich frei

"Wir wollen die Zuschauer, aber auch uns selbst nach der Pleite gegen Ammerthal wieder in Stimmung bringen", sagt der 45-Jährige. Eine Maßnahme war ein Schwimmbadbesuch anstelle der üblichen Trainingseinheit.