Die Gastgeberinnen des Handball-Bezirksoberliga-Derbys benötigen einen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt allerdings noch dringender als der Tabellenführer. Das Buckenhofener Männerteam muss seine Spitzenposition in der Bezirksliga gegen Hersbruck verteidigen, die HC-Herren (BOL) sind beim punktgleichen SV Auerbach II zu Gast .


Damen, Bezirksoberliga

SV Buckenhofen - HC Forchheim
Der HC benötigt einen Sieg und muss gleichzeitig auf einen Ausrutscher des schärfsten Verfolgers Pyrbaum zu Hause gegen Winkelhaid II hoffen, um sein Meisterstück zu machen. Doch die Buckenhofenerinnen können ihren Widersachern praktisch schon vor dem Duell am Sonntag um 18 Uhr in der Realschulhalle zum Titel und zum Aufstieg gratulieren. Zu souverän - mit neun Punkten Vorsprung - führt Forchheim das Tableau an.
Dahinter geht es in der Liga äußerst eng zu.
Der Rangdritte Naabtal weist gerade mal vier Zähler mehr auf als Rohr/Pavelsbach auf dem ersten Abstiegsplatz. In dem breiten Feld von neun gefährdeten Teams stehen die Buckis als Achte vermeintlich gut da. Allerdings ist der SVB noch weit vom sicheren Klassenerhalt entfernt. Ausgerechnet gegen den Spitzenreiter zu punkten, wird allerdings schwer bis unmöglich sein. hgum


Männer, Bezirksoberliga

SV Auerbach II - HC Forchheim
Schweres Auswärtsspiel für den HC: Die Forchheimer müssen am Samstag zum punktgleichen Tabellennachbarn. Zu Hause hatte sich die Mannschaft von Trainer Dirk Samel mit 33:26 gegen die Drittliga-Reserve durchgesetzt. Für das Rückspiel stehen die Vorzeichen aufgrund der Verletztenmisere beim HC nicht günstig. Auerbach wird sicher hoch motiviert sein, da auch die Gastgeber die Möglichkeit haben, sich in der Tabelle noch nach oben zu orientieren. "Wir haben uns im Training auf die veränderte Situation eingestellt, aber in nur einer Woche sind die Möglichkeiten natürlich begrenzt", sagt Samel zu den Ausfällen. "Spielerisch ist Auerbach vielleicht noch eine Spur höher einzuschätzen als Nabburg. Auch weiß man nie, wer möglicherweise aus der Ersten dabei ist. Als Favorit starten wir sicher nicht, aber wir werden auch keine Geschenke verteilen", kündigt der Trainer im Vorfeld der Partie an. Wer ab 18 Uhr spielen kann, wird sich erst kurzfristig erweisen. fa


Männer, Bezirksliga

SV Buckenhofen - HC Hersbruck
In zwei Wochen soll das Endspiel um die Meisterschaft stattfinden. Damit die Begegnung mit Verfolger Amberg wirklich ein Finale wird, muss Buckenhofen zwei Pflichtaufgaben erfüllen. Am Sonntag um 16 Uhr gastiert mit dem HC Hersbruck der Rangsechste in der Realschulhalle. Und auf den gilt es, sich zu konzentrieren. Die Hersbrucker waren es, die den Buckis vor zwei Jahren eine von nur zwei Saisonniederlagen zufügten. Die Hausherren sind also gewarnt und sollten sich nicht vom deutlichen 33:23-Hinspielerfolg blenden lassen. Trainer Georg Weymann wird seinen Jungs vor Augen führen, worauf es ankommt. hgum

SV Obertraubling - HC Forchheim II
Die HC-Zweite hat die weiteste Auswärtsfahrt der Saison vor sich. Am Samstag treten die viertplatzierten Forchheimer um 20 Uhr beim Aufsteiger an. Gegen den Vorletzten aus dem Landkreis Regensburg gelang dem HC (4.) im Hinspiel ein klarer 31:22-Sieg. fa


Männer, Bezirksklasse

SV Buckenhofen II - HG Eckental
Mit dem knappen Sieg beim unmittelbaren Konkurrenten um den zweiten Platz (Erlangen/Baiersdorf) hat sich die SV-Zweite eine ausgezeichnete Ausgangsposition im Rennen um eine eventuelle Aufstiegs-Relegation gesichert. Um die Chance nicht leichtfertig zu vergeben, gilt es, auch in den ausstehenden zwei Partien konzentriert zu bleiben. Am Sonntag um 14 Uhr wird es wieder einer engagierten Vorstellung bedürfen, um die Punkte in Forchheim zu behalten. Denkbar knapp endete das Hinspiel mit 22:21 für die Buckis, die noch . hgum